Wie alles begann

Alles begann im Sommer 2013. Den Schülern David und Tobias wurde in den Sommerferien zwischen fünfter und sechster Klasse Gymnasium langweilig, und so beschlossen sie, einen YouTube-Kanal namens AustroCookies zu starten.

Der Plan: Mit einer interaktiven Parodie ihrer Lieblingsfernsehserie The Walking Dead berühmt werden.

Bald wurden einige Mitschülerinnen und Mischüler auf das Projekt aufmerksam und beteiligten sich daran. Dann ging es erst richtig los und es wurde monatelang geschrieben, gedreht und geschnitten.

Durch diesen Prozess des gemeinsamen Sammelns von Erfahrung entwickelte sich der Haufen von Schülerinnen und Schülern zu dem eingespielten Team, das wir heute sind.

Doch die Walking Dead-Parodie (die übrigens Zombie Academy heißen sollte) war zum Scheitern verurteilt: Für ein so unerfahrenes junges Team war es einfach ein zu großes Projekt. Fast zwei Jahre nach dem ersten Drehtag war es noch immer nicht fertig. Durch die lange Produktionsdauer wurden die Drehbücher so oft verändert, dass sie am Ende nichts mehr mit dem ursprünglichen Plan zu tun hatten. Schließlich wurde beschlossen, das Projekt aufzugeben und anders weiterzumachen.

Anstatt wieder ein großes Projekt anzufangen, sollten mehrere kleine, schnell abzuschließende realisiert werden. Das perfekte Format dafür waren Kurzfilme, und so machten wir uns an die Arbeit an The Deal.

Nach der Arbeit an mehreren gemeinsamen Projekten entschieden wir uns dazu, einen Verein zu gründen. Der Effekt: Alles hat einen professionelleren Charakter (wir sind nicht mehr nur ein Haufen Schülerinnen und Schüler) und wir können unser Wissen aus den zahlreichen bisherigen Projekten nun an andere weitervermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*